Bittgang nach Bergkirchen

Am Pfingstmontag machten sich Pilger auf den Fußweg in den angrenzenden Landkreis

Am Pfingstmontag machten sich ca. 40 Pilger:innen auf den Weg nach Bergkirchen. Begonnen wurde um 07.15 Uhr mit einem Impuls in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Pastoralreferent Max Altmann begleitete die Gruppe vom Seelsorgeteam aus und sorgte für spirituelle Einheiten unterwegs. Bis zur ersten Station wurde der Weg im Schweigen verbracht. Man sollte darüber nachdenken, was einem im Leben zufrieden macht. An der St. Nepomuk Kapelle in Geiselbullach kamen einige Pilger*innen hinzu und es wurde weiter auf den Feldwegen Richtung Bergkirchen gegangen. Zwischendrin gab es  eine Station, die dazu einlud, über sein Gottesbild nachzudenken. In St.Johann Baptist wurde gemeinsam mit Kaplan Robert Daiser und Diakon Michael Koch aus dem Pfarrverband Schwabhausen-Bergkirchen sowie einigen Menschen von dort eine Heilige Messe gefeiert. Der gemütliche Ausklang fand im Wirtshaus Groß statt.

Eindrücke vom Bittgang: (Fotos: A. Major, Text: M. Altmann)

Kalender

Juni 2024
MDMDFSS
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
« Mai   Jul »