News

Diakonenweihe von Georg Böckl-Bichler – 25.05.2020

Aufgrund der Corona-Krise ist die Teilnehmerzahl auf den engsten Familien – und Bekanntenkreis beschränkt. Man kann jedoch die Weihe im livestream unter www.erzbistum-muenchen.de/stream mitverfolgen.

Böckl-Bichler stammt aus der Pfarrei St. Martin Steingau im bayerischen Oberland. Nach einem Lehramtsstudium für Deutsch, Geschichte und Religion und dem anschließenden Referendariat trat er 2015 in das Münchner Priesterseminar ein, um vertieft Theologie zu studieren. Seit 2019 absolviert Böckl-Bichler seine praktische Ausbildung im Pfarrverband Esting-Olching. Die Diakonenweihe stellt dabei einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur Priesterweihe dar“

Hausgottesdienst und Gedanken zum VII. Sonntag der Osterzeit – 22.05.2020

Hausgottesdienst zum VII. Sonntag der Osterzeit 2020
Schrifttexte und Gebete stammen aus dem Schott-Messbuch, in: www.erzabtei-beuron.de
Gedanken zum VII. Sonntag der Osterzeit
Die Gedanken stammen dieses Mal von Gemeindereferentin im Berufseinführungsjahr E. Nauderer und haben zum Thema „Die Verherrlichung Jesu“
Bild: A. Major

Die Tage vor Pfingsten – Einladung zur Pfingstnovene – 22.05.2020

Das bischöfliche Hilfswerk Renovabis bietet in seinen Materialien eine Novene für Pfingsten 2020 an: Pfingstnovene Renovabis: „Selig, die Frieden Stiften!“

Eine andere Möglichkeit ist, täglich den hl. Geist-Hymnus zu beten. Er stammt von Rabanus Maurus aus dem 9. Jahrhundert:
Komm, Heil’ger Geist, der Leben schafft,
erfülle uns mit deiner Kraft.
Dein Schöpferwort rief uns zum Sein:
Nun hauch uns Gottes Odem ein
Komm, Tröster, der die Herzen lenkt,
du Beistand, den der Vater schenkt;
aus dir strömt Leben, Licht und Glut,
du gibst uns Schwachen Kraft und Mut.
Dich sendet Gottes Allmacht aus
im Feuer und in Sturmes Braus;
du öffnest uns den stummen Mund
und machst der Welt die Wahrheit kund.
Entflamme Sinne und Gemüt,
dass Liebe unser Herz durchglüht
und unser schwaches Fleisch und Blut
in deiner Kraft das Gute tut.
Die Macht des Bösen banne weit,
schenk deinen Frieden allezeit.
Erhalte uns auf rechter Bahn,
dass Unheil uns nicht schaden kann.
Lass gläubig uns den Vater sehn,
sein Ebenbild, den Sohn, verstehn
und dir vertraun, der uns durchdringt
und uns das Leben Gottes bringt.
Den Vater auf dem ew’gen Thron
Und seinen auferstandnen Sohn,
dich, Odem Gottes, Heil’ger Geist,
auf ewig Erd’ und Himmel preist. Amen.

Kollekte am Pfingstfest für Renovabis – Motto: „Selig, die Frieden stiften!“ – 22.05.2020

In einem Schreiben an die Pfarreien bringt der Direktor von Renovabis, Dr. Christian Hartl, seine Sorge zum Ausdruck, dass es aufgrund der Teilnehmerbegrenzung an den Pfingstgottesdiensten zu finanziellen Einbußen kommen wird. Das würde sich negativ auf die Menschen in Ost-  und Mitteleuropa auswirken. Hartl bittet deshalb darum, eine angedachte Gabe auf einem anderen Weg dem Hilfswerk zukommen zu lassen.

Hausgottesdienst, Familienhausgottesdienst und Gedanken zum Hochfest Christi Himmelfahrt – 20.05.2020

Halbzeit bei der Offenen Kirche zu Coronazeit – 18.05.2020

Wie schon im letzten Pfarrbrief angekündigt, liegen Fragebögen zu Ihren Erwartungen an die Kirche vor Ort aus (blaue Station), ebenso in der Kirche St. Elisabeth. Sie können den Fragebogen aber auch( …Link) herunterladen.

Das Seelsorgeteam und die PGRs des Pfarrverbands erwarten gespannt Ihre Rückmeldungen.

In der Kirche wartet in den nächsten Tagen auch wieder eine Überraschung auf Sie (rote Station). Offenbar schätzen viele etwas, das ihnen unerwartet positiv entgegen kommt!

Gabriele Franke und Elisabeth Nauderer

Fragebogen Erwartung
Bilder: G. Franke

Ordo Missae in Tempore Coronae – 12.05.2020

Vor allem die Kommunionausteilung stellt sich derzeit anders dar. Die Gottesdienstbesucher werden gebeten, am Platz zu bleiben. Dort wird ihnen die hl. Kommunion gebracht, die der Priester oder Kommunionhelfer/-in mit Mundschutz und Handschuhe austeilt. Daneben entfällt mehr oder weniger die Gabenbereitung, indem die Gaben schon am Altar stehen. Ferner können Weihrauch und Leuchter derzeit nicht eingesetzt werden. Am schmerzlichsten dürfte es für die meisten sein, dass derzeit nicht gesungen werden darf (und wenn dann nur in sehr zurückhaltender Form), da der Gesang wg. Tröpfchenbildung ein erhöhtes Infektionsrisiko darstellt.

Trotz dieser Maßnahmen versuchen wir, die Liturgie feierlich und würdig zu gestalten.

Ein schöner Bericht über unseren ersten öffentlichen Gottesdienst in Esting zur Coronazeit hat die Süddeutsche Zeitung im Fürstenfeldbrucker Regionalteil veröffentlicht.
Bild: H. Grill

Öffentliche Gottesdienste wurden wieder aufgenommen – Bitte beachten: Teilnahme nur nach telefonischer Anmeldung zu Bürozeiten! – 8.05.2020

Vor, während und nach dem Gottesdienst wird dabei ein 2m-Abstand eingehalten und der Mund-Nasenschutz getragen. Die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienste werden von ehrenamtlichen Ordnern auf einen Platz zugeteilt.
In der Filialkirche St. Stephanus, in der Schloßkapelle und in der Kapelle St. Johannes Nepomuk sind noch keine Gottesdienste möglich, ebenso wenig in den Seniorenheimen.
Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ allen ehrenamtlichen Ordnungskräften, den Bürokräften sowie den Mesnern für die Organisation der Gottesdienste.

Originelle Weste einer Ordnerin…
Platzverteilung in der Olchinger Kirche bei 2m Abstand

Neue Mitarbeiterin im Büroteam – 7.05.2020

Nach einer Einarbeitungsphase wird Frau Steinbrecher ihren Arbeitsplatz überwiegend in Esting habem. Wir heißen Frau Steinbrecher sehr herzlich willkommen und wünschen Ihr alles Gute und Gottes Segen für Ihre Tätigkeit.
Bild: privat

Informationen zur Wiederaufnahme öffentlicher Gottesdienste – 2.05.2020

Ab dem 07. Mai sollen wieder öffentliche Gottesdienste im Pfarrverband Esting-Olching stattfinden.
Covid 19 – Patienten sowie Kontaktpersonen der Kategorien I + II  (nach RKI-Kriterien) ist die Teilnahme leider nicht möglich
Menschen mit Vorerkrankungen
mögen die Ansteckungsgefahr beachten, die trotz Einhaltung aller Standards immer gegeben ist.
Die TeilnehmerInnen müssen zu jeder Zeit den Abstand von 2m wahren  (auch draußen vor der Kirche)
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Olching, 70 Personen (inkl. Ordner) – Esting 49 Personen (inkl. Ordner)
Bei Familien und Ehepaaren zählt jede Person (auch Kinder)
(Die Teilnehmerzahl ergibt sich aus dem Mindestabstand, Problem ist, dass in Olching die Bänke so eng aufeinander sind)
In St. Stephanus, in der Schloßkapelle und in der Kapelle St. Johannes Nepomuk sind derzeit leider keine Gottesdienste und Andachten möglich (Grund sind Abstandsregel und dass das Schutzkonzept mind. zwei Türen vorsieht, um Ein – und Ausgang voneinander zu trennen, damit sich die Wege nicht kreuzen)
Alle TeilnehmerInnen müssen den ganzen Gottesdienst über eine Mund-Nasen-Schutz tragen (außer zum Kommunionempfang)
Die Gottesdienste werden im Großen und Ganzen ohne Volksgesang stattfinden (da das Singen virologisch gefährlich sein könnte)
Gottesdienst-Corona-Notfall-Plan (Probephase, gültig vorerst bis zum 24.05.):
werktags: Di 19 Uhr Olching, Do 19 Uhr Esting, Fr 8 Uhr Olching
sonntags: Vorabend (samstags) 18 Uhr Olching, 9 Uhr Esting, 10.30 Uhr Olching, 19 Uhr Esting (am 10.05. und 24.05.)
zusätzlich: Morgenlob am 14.05. 08.30 Uhr Olching, Maiandacht am 17.05. um 19 Uhr Olching, Gebet am 24.05. um 19 Uhr Olching
Darüber hinaus sind vorerst leider keine weiteren Gottesdienste, Andachten oder Rosenkranzgebet möglich (außer Requiem und Taufen im kleinen Kreis)! Grund ist, dass jeder Gottesdienst mit erheblichem (Ressourcen-)Aufwand verbunden ist
Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur nach vorausgehender Anmeldung möglich ist. Aus organisatorischen Gründen kann die Anmeldung ausschließlich telefonisch zu den Geschäftszeiten des Pfarrbüros erfolgen (nicht über email, Fax oder Anrufbeantworter).
Bitte beachten: es kann immer zu kurzfristigen Änderungen kommen!
Schon jetzt bitten wir um Entschuldigung, wenn am Anfang noch nicht alles klappt oder wenn wir Erwartungen enttäuschen müssen!
Mit der Bitte um Verständnis, Ihr Josef Steindlmüller, Pfarradministrator

Jahreskrippe derzeit ohne neue Darstellung – 21.04.2020

Ökumenischer Austausch des Osterlichts – 13.04.2020

Nach dem 12-Uhr-Läuten brachte Pfarrer Harald Sauer mit einer Kerze das Licht, das am frühen Ostermorgen in der Johanneskirche entzündet worden war, in die Kirche von St. Peter und Paul. Pfarrer Josef Steindlmüller überreichte seinem evangelischen Amtsbruder das Licht, das in der katholischen Osternacht gesegnet worden war.

Bei dem Treffen kam es zu einem spontanen Singen von Osterliedern mit Mitgliedern des Seelsorgeteams und zufälligen Besuchern der Kirche

 

Prävention sexuellen Missbrauchs – 15.03.2019

Das Schutzkonzept steht hier zum Download zur Verfügung: Präventionskonzept Esting-Olching

Der Verhaltenskodex steht hier zum Download zur Verfügung: Verhaltenskodex Esting-Olching

Alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden über das Präventionskonzept und den Verhaltenskodex in Kenntnis gesetzt und sind angehalten, sich daran zu halten. (JS)

 

Pfarrbrief

Hier können Sie den aktuellen Pfarrbrief als PDF downloaden:

Kalender

Mai 2020
MDMDFSS
     1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
« Apr   Jun »