News

Vorankündigung: Patrozinium, Ecuadorsonntag und Pfarrfest am 29./30.06. – 24.06.2024

Dazu sind folgende Gottesdienste und Veranstaltungen geplant:

  • 29.06.2024 Hochamt mit Messe für Chor, Bläser und Orgel von Leo Delibes, anschl. Umtrunk auf dem Nöscherplatz
  • 30.06.2024 hl. Messe zum Patrozinium in Verbindung mit dem Ecuador-Sonntag der Erzdiözese München und Freising (Aktuelles (erzbistum-muenchen.de). Mit dem Kinderchor und mit lateinamerikanischer Musik.
  • anschl. Pfarrfest auf dem Gelände des Pfarrheims.

50 bunte Jahre – Kindergarten St. Elisabeth in Esting feiert Jubiläum – 24.06.2024

Auf der sprichwörtlichen grünen Wiese wurde vor 50 Jahren der Kindergarten St. Elisabeth in Esting eröffnet. Heute ist er umgeben von einer Kirche mit Pfarrsaal, zwei Siedlungsgebieten und der Feuerwehr. Zur Gründungszeit im Jahr 1974 gab es dort nur den Kindergarten und die Feuerwehr. Tausende Kinder haben hier gespielt, gelacht und gelernt und um das gebührend zu feiern, haben die aktuell rund 100 Kinder von St. Elisabeth drei fröhliche Tänze einstudiert, die sie auf dem Jubiläumsfest am vergangenen Sonntag ganz stolz präsentieren durften. Sie haben bunte Tücher und Bänder in allen Farben des Regenbogens durch die Luft gewirbelt und Eltern wie Großeltern, ehemalige Kindergartenkinder von jung bis alt und Pfarrgemeindemitglieder damit begeistert.
Zuvor wurde das Jubiläum mit einem feierlichen Gottesdienst in der Kirche St. Elisabeth begangen. Pfarradministrator Josef Steindlmüller und Olchings zweiter Bürgermeister Maximilian Gigl (CSU) bedankten sich insbesondere bei den Erzieherinnen, die den Kindern seit so vielen Jahren eine besondere Zeit bescheren. Auch Kindergartenleiterin Lena Wolf bedankte sich bei ihren Kolleginnen, den Kindern, den Eltern und dem Elternbeirat für die schönen Jahre.
Und um die Kinder, um die es ja geht, an diesem Tag gebührend hochleben zu lassen, gab es Goldgraben, Kinderschminken vom Spielmobil Fürstenfeldbruck und viele Märchen im Augsburger Märchenzelt, das für diesen Tag im Garten von St. Elisabeth aufgebaut war. Sogar die Blasmusikgruppe aus Grafrath stellte sich auf die Kinder ein und spielte Pippi Langstrumpf. Am Ende verließen die Kinder müde, aber mit leuchtenden Augen den Kindergarten.
Text: Stefanie Heiß, Fotos: H. Grill

Segnung des neuen Feuerwehrhauses Graßlfing – 22.06.2024

In einer Feierstunde wurde in Anwesenheit des Landrates Thomas Karmasin, des Bundestagsabgeordneten Michael Schrodi und des Landtagsabgeordneten Benjamin Miskowitsch dem 1. Bürgermeister Andreas Magg sowie dem Kommandanten Matthias Rötsch symbolisch der Schlüssel übergeben.
Anschließend wurde in einer kurzen ökumenischen Andacht um den Segen Gottes für das Haus und die Feuerwehrleute gebetet. Pfr. Steffen Barth von der evangelischen Johannesgemeinde ging dabei auf die Bedeutung des Feuers ein, das einerseits notwendig ist für das menschliche Leben, andererseits aber auch eine Gefahr darstellen kann. Pfarradministrator Josef Steindlmüller verwies auf den Schutzpatron der Feuerwehr, den hl. Florian, der als Vorbild für das Gute und den Mut steht. Beide dankten den Mitgliedern der Feuerwehr Graßlfing für ihren Einsatz und wünschten dem Team ein gutes Arbeiten im neuen Gebäude.
Bilder: M. Hartl

Runder Geburtstag von Pfr. i.R. Johannes Feigl – 21.06.2024

Steindlmüller dankte dabei dem Jubilar für die Mithilfe bei der Feier der Gottesdienste, bei der Spendung der Krankensalbung und bei der Erstkommunionbeichte sowie für das gute Miteinander im Pfarrverband.
Johannes Feigl stammt aus dem Bistum Eichstätt und lebt seit 2004 als Ruhestandspriester im Pfarrverband Esting-Olching. Davor wirkte er als Seelsorger an verschiedenen Orten im Landkreis Fürstenfeldbruck, u.a. am Fliegerhorst, in Schöngeising und in Emmering.
Bild: Diakon Reisaus

Vorfreude auf das Kindergartenjubiläum – 21.06.2024

Das Fest beginnt am Sonntag um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Anschließend folgt ein Pfarrfest auf dem Gelände des Kindergartens mti Essen, Trinken, Kaffee und Kuchen, einem Märchenzelt sowie einem Spielmobil.
Bilder: Stefanie Heiß

Vorschulkinder wandern aufs Brauneck – 14.06.2024

 An freilaufenden Kühen vorbei wandern die kleinen Abenteurer über Almwiesen bis zur Tölzer Hütte. Die Belohnung: Eine große Portion Pommes mit Würstl und Skiwasser. Frisch gestärkt geht die Wanderung weiter bis hoch zum Gipfelkreuz des Brauneck auf 1.555 Metern Höhe. Als die Kinder am Gipfelkreuz ankommen, rufen sie von ganzem Herzen: „Wir haben es geschafft!“ Dieser Moment wird ihr besonders in Erinnerung bleiben, sagt Kindergartenleiterin Lena Wolf. Alle Kinder schaffen es tatsächlich bis ganz nach oben zum Gipfelkreuz. „Die Kinder waren so stolz auf sich. Auch, wenn für den ein oder anderen der Weg bis zum Gipfel wirklich steinig war, haben sie nicht aufgegeben und super durchgezogen.“
Text: Stefanie Heiß, Fotos: Kindergarten St. Elisabeth

Jubilaren-Nachmittag des Pfarrverbandes – 9.06.2024

Der Nachmittag begann mit einer Andacht in der Pfarrkirche. Nach Kaffee und Kuchen gab es einen Sketch, der von Frau Gabriel und ihrer Enkelin Katharina gespielt wurde, sowie eine Darbietung des Kinderchores. Frau Kiderle trug amüsante Texte über Jubiläen und Kirchengemeinden vor, ehe Herr Grill mit einer Diashow Fotos aus dem Pfarrleben zeigte. Am Schluss dankten die rund 80 Gäste allen, die den Nachmittag vorbereitet und durchgeführt haben, mit einem lang anhaltenden Applaus.
Fotos: H. Grill

Kirchenführung für Vorschulkinder des Kindergartens St. Peter und Paul – 5.06.2024

Zusammen mit Pfarradministrator Josef Steindlmüller erkundeten sie das Gotteshaus. Der Besuch begann an der Stelle, wo früher die alte Kirche stand. Am Taufstein und am Ambo erfuhren die Kinder, was dort passiert, ehe sie am Altar einmal die Altarglocken der Ministranten testen durften. Nach dem Besuch der Sakristei, wo der Gottesdienst vorbereitet wird, durften die Kinder am Schluss noch eine Kerze am großen Kreuz anzünden.
Bilder: Kita Olching

Neue PV-Anlage auf dem Dach des Estinger Pfarrheims – 4.06.2024

 

Auf dem Dach des Estinger Pfarrzentrums wurde mit 17 kWp installiert. Um den Eigenverbrauch des Solarstromes in dem vorwiegen in den Abendstunden belegten Gemeindehauses zu erhöhen, wurde zusätzlich ein Solarspeicher angeschafft. Da auch das Erzbischöflichen Ordinariat des Erzdiözese München-Freising in dieses Projekt als Genehmigungs- und Förderstelle mit eingebunden werden musste, hat die Projektierung und die Zusammenarbeit mit dem Ordinariat der Energieberater und ehemalgier ZIEL 21-Vorstand Gottfried Obermair (links) übernommen.

Ein großer Dank zur Realisierung dieses Projektes gebührt der Verwaltungsleiterin Stefanie Keller (2.v.l.) die in Zusammenarbeit mit Kirchenpfleger Klaus Dilling (2.v.r.) und Verbundspflegerin Marianne Schwojer sich mit großem Engagement seit Jahren in die Energie- und Nachhaltigkeitsprojekte der Liegenschaften des Pfarrverbandes Esting-Olching einbringen.

„Wir sind noch mit mehreren PV-Projekten auf kirchlichen Liegenschaften mit dem Ordinariat in Kontakt und gehen davon aus, dass wir auch in den nächsten Wochen und Monaten entsprechende Genehmigungen und Förderungen des Ordinariats bekommen“, so der Wunsch von Obermair.

Text und Bild: Gottfried Obermair.

Fronleichnam im Pfarrverband – 30.05.2024

In Esting feierte Kaplan Daiser die hl. Messe, die von einem Bläserquartett und Orgel musikalisch gestaltet wurde. Die Ortsvereine nahmen mit ihren Fahnenabordnungen teil.
Auch in Olching zogen die Fahnenabordnungen der Ortsvereine mit dem Altardienst in die Kirche ein. Zu Beginn des Gottesdienstes begrüßte Pfarradministrator Josef Steindlmüller den 1. Bürgermeister der Stadt Olching, Andreas Magg, sowie die Vertreterinnen und Vertreter des Stadtrats. Auch einige Erstkommunionkinder nahmen an der Eucharistiefeier teil.
Der Kirchenchor übernahm die musikalische Gestaltung. Am Ende der Messe dankte Pfarradministrator Steindlmüller allen Mitwirkenden und hob dabei besonders den Blumenteppich der Kolpingsfamilie hervor, der bis kommenden Dienstag in der Kirche zu sehen ist.
Bilder: G. Reiser, P. Kotyczka, F. Schwojer, H. Grill

Ökumenischer Gottesdienst auf dem Volksfest – 27.05.2024

Nach dem Eröffnungslied „Wohin soll ich mich wenden“ begrüßten Pfr. Steffen Barth von der evang. Johannesgemeinde und Pfarradministrator Josef Steindlmüller die Besucher und zeigten sich erfreut darüber, dass viele zum Gottesdienst an einem ungewöhnlichen Ort gekommen waren.
In ihrer Dialogpredigt gingen die beiden Pfarrer dann auf das Thema Zelt ein und zeigten anhand biblischer Erzählungen auf, was das Zelt im Hinblick auf Gott und das Leben bedeuten könne.
Daraufhin folgte ein Lobpreis, der von Pastoralreferentin Verena Nette vorgetragen wurde, sowie Fürbitt-Gebet in den Anliegen der Stadt und der Welt. Mit dem Lied „Great, great Day“ beschloss der Gesangsverein die gemeinsame Andacht.
Bilder: A. Major und M. Steinbrecher

 

Bittgang nach Bergkirchen – 23.05.2024

Am Pfingstmontag machten sich ca. 40 Pilger:innen auf den Weg nach Bergkirchen. Begonnen wurde um 07.15 Uhr mit einem Impuls in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Pastoralreferent Max Altmann begleitete die Gruppe vom Seelsorgeteam aus und sorgte für spirituelle Einheiten unterwegs. Bis zur ersten Station wurde der Weg im Schweigen verbracht. Man sollte darüber nachdenken, was einem im Leben zufrieden macht. An der St. Nepomuk Kapelle in Geiselbullach kamen einige Pilger*innen hinzu und es wurde weiter auf den Feldwegen Richtung Bergkirchen gegangen. Zwischendrin gab es  eine Station, die dazu einlud, über sein Gottesbild nachzudenken. In St.Johann Baptist wurde gemeinsam mit Kaplan Robert Daiser und Diakon Michael Koch aus dem Pfarrverband Schwabhausen-Bergkirchen sowie einigen Menschen von dort eine Heilige Messe gefeiert. Der gemütliche Ausklang fand im Wirtshaus Groß statt.

Eindrücke vom Bittgang: (Fotos: A. Major, Text: M. Altmann)

Weltjugendtag-Revival: Ministranten aus dem Pfarrverband bei „Gen Verde“-Konzert in Tölz – 22.05.2024

Und das aus ganz besonderem Anlass – Gen Verde, eine Band mit 19 Künstlerinnen aus 14 Ländern, die seit ihrer Gründung 1966 ganze 70 Alben veröffentlicht und über 1500 Konzerte gespielt hat, kam an diesem Abend nach Bad Tölz, um dort in der neugotischen Mariä-Himmelfahrts-Kirche vor rund 200 Menschen zu spielen.
 Die Gruppe setzt sich mit ihrer christlichen Pop-Musik für das Bauen von Brücken statt Mauern ein.
Bereits im August 2023 hatte ein Teil der Gruppe der Ministranten beim Weltjugendtag in Lissabon bei einem Konzert der Band mitsingen, -klatschen und feiern können, sodass die Vorfreude auf das Konzert in Bad Tölz groß war.
Im Vergleich zum Konzert in Lissabon herrschte in Bad Tölz eine besinnlichere Stimmung, was uns jedoch nicht daran hinderte, begeistert mitzusingen und mitzuklatschen.
Nach einem netten Beisammensitzen in einer kleinen Bar am Ufer der Isar ging es auch schon wieder zurück nach Olching. Ein sehr gelungener Abend mit vielen neuen Eindrücken und interessanten Gesprächen!
Text und Bilder: R. Daiser

Maiandacht des Frauenbundes Olching in St. Stephanus – 19.05.2024

Juliane Wiesner, die die Maiandacht vorbereitet hatte, stellte dabei die unterschiedlichen Lebenssituationen von Elisabeth und Maria heraus und zeigt auf, wie beide im Vertrauen auf Gott ihren Weg gingen. Es wurde gemeinsam gesungen und gebetet, am Schluss spendete Pfarradministrator Josef Steindlmüller den Wettersegen. Danach gingen einige noch in der „Grub’n“  in Esting zum gemeinsamen Abendessen.
Text und Bilder: Frauenbund Olching

Firmungen im Pfarrverband Esting-Olching – 14.05.2024

Am 03.05.2024 haben im Rahmen zweier feierlicher Gottesdienste mit Weihbischof em. Bernhard Haßlberger 82 Jugendliche das Sakrament der Firmung erhalten.

Die Festmessen fanden um 10 Uhr in St. Elisabeth und um 15 Uhr in St. Peter und Paul. Anschließend konnte man im Stehempfang mit dem ehemaligen Weihbischof unserer Region Nord in Kontakt kommen.

Dieses Jahren waren 14 Firmbewerber:innen aus Esting und 68 aus Olching. (Fotos: Fotostudio Engels, Text: M.A.)

 

Bittgang nach Emmering – 11.05.2024

Wie Maria sich auf dem Weg zu ihrer Cousine Elisabeth gemacht hat, brachen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Kirche St. Stephanus auf. Bei schönstem Wetter führte der Weg über die Felder nach St. Johannes in Emmering. In der dortigen Maiandacht begegneten die Gläubigen auf verschiedener Weise dem Magnificat „Groß sein lässt meine Seele den Herrn!“. Im Alten Wirt fand der Abend einen gemütlichen Ausklang.
Text und Bilder: A. Woitich

Maiandacht der Kolpingsfamilie in Geiselwies – 10.05.2024

Thematisch stand die Botschaft des Engels Gabriel an die Gottesmutter im Zentrum der Marien-Andacht. Durch das Ja-Wort Mariens seien neue Welten eröffnet worden für sie und für viele Generationen – so Pfarradministrator Steindlmüller in seiner Predigt.
Musikalisch begleitet wurde die Andacht von Hans Kreppold und seiner Tochter, die mit Marienliedern die Gottesdienstbesucher erfreuten.
Im Anschluss nach der Maiandacht traf man sich beim Wirt in Sixtnitgern zum gemütlichen Beisammensein.

Wenn die Töchter in die Fußstapfen treten – Generationenwechsel im Vorstand des Frauenbundes Olching – 7.05.2024

„Die Vernetzung von Frauen über alle Altersstufen und Lebensumstände hinweg liegt mir ganz besonders am Herzen. Gemeinsam können wir Großes bewegen!“, so Larissa Limbrunner (40), die auf der Mitgliederversammlung im April zur neuen Vorsitzenden des Katholischen Deutschen Frauenbunds Zweigverein Olching gewählte wurde. Johanna Rosenlöhner (65) und Franziska Wiedemann (37) sind die beiden neuen stellvertretenden Vorsitzenden; Renate Cludius (66) und Alexandra Kepurra (42) wurden in ihren Ämtern als Schatzmeisterin bzw. Schriftführerin wiedergewählt. Mit Larissa Limbrunner, Franziska Wiedemann und Alexandra Kepurra gibt es jetzt einen Generationenwechsel im Vorstand: „Unsere Mütter sind seit Jahrzehnten im Frauenbund aktiv, wir sind in den 80er-Jahren in den Mutter-Kind-Gruppen des Frauenbunds großgeworden und wir freuen uns, den Frauenbund Olching jetzt aktiv mitzugestalten.“ Limbrunner ergänzt: „Ich persönlich freue mich ganz besonders, den Verein, mit dem ich aufgewachsen bin, weiterzuführen und ein Amt zu übernehmen, das meine Mutter selbst jahrelang innehatte.“
Miteinander und füreinander – von jung bis alt

Der KDFB Zweigverein Olching wurde 1930 gegründet und zählt heute rund 330 Mitglieder. „Der Frauenbund Olching ist ein Verein von jung bis alt. Wir wollen junge Mütter, berufstätige Frauen und Seniorinnen ansprechen“, betont das Vorstandsteam. „Dafür setzen wir uns mit einem vielfältigen Programm ein, darunter verschiedene Treffen, sportliche Aktivitäten, Ausflüge und Bildungsangebote im kulturellen, kreativen und religiösen Bereich. Der Frauenbund ist ein Verein für alle Frauen! Wir freuen uns auf jedes neue Mitglied.“

Alle Informationen und Veranstaltungen finden Sie auf der Website www.frauenbund-olching.de und in den Schaukästen neben den Kirchen.
Text und Bild: Frauenbund Olching

Pfarrbrief

Hier können Sie den aktuellen Pfarrbrief als PDF downloaden:

 

Kalender

Juni 2024
MDMDFSS
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
« Mai   Jul »