News

Neuer Pfarrbrief erschienen – 20.09.2018

Das Thema dieses Pfarrbriefes ist Kirchweih. Damit wollten wir auf die Besonderheit eingehen, dass der Weihetermin unserer beiden Pfarrkirchen bekannt ist und somit nicht am allgemeinen Kirchweih, sondern um den 22.09. (Olching) und den 27.09. (Esting) begangen wird. Zudem wurde aber auch das traditionelle Kirchweihfest Mitte Oktober thematisiert.

Den neuen Pfarrbrief finden Sie hier: Pfarrbrief-2018_Herbst

Ein herzliches Dankeschön Frau Hubert und Herrn Baum für die Unterstützung zur Erstellung des Pfarrbriefs.

Neues Frauenbundprogramm erschienen – 17.09.2018

Feldmesse zum Roß – und Fuhrtag – 16.09.2018

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der Musikkapelle Indersdorf und dem Kirchenchor von Wildenwart im Chiemgau, der im Rahmen seines Ausflugs am Gottesdienst teilnahm. Nach der hl. Messe fand die Pferdesegnung statt. Bilder: A. Major

Ministrantenlager 2018 – 11.09.2018

Am 7-9.September war es wieder soweit: Das alljährliche Minilager stand auf dem Plan. Am Freitag den 7.9. machten sich 28 Ministranten*innen, 4 Leiter*innen und die beiden Seelsorger Pastoralreferent Altmann und der neue Kaplan Bergrab per Bahn auf den Weg in das schöne Utting am Ammersee. Das Motto des Minilagers 2018 lautete: Ministrant sein – Farbe bekennen. Daher stand der Samstag wortwörtlich im Zeichen der Farbe. Es wurden mit farblich gefüllten Wasserbomben kreative Bilder für die Minisakristeien gefertigt. Daneben gab es wieder eine gruselige Nachtwanderung, der Ammersee wurde (inklusive Eispause) besucht und grundlegend wurde gemeinsam gekocht, gelacht und viel gespielt. Am Samstag Abend feierten wir im Freien bei schönstem Sonnenwetter eine Heilige Messe. Darin wurden die Ministranten ermutigt, Farbe bezüglich ihres christlichen Glaubens zu bekennen. Am Sonntag ging es etwas müde aber mit guter Laune zurück nach Esting und Olching. Nächstes Jahr geht es nach Berchtesgaden. Wir freuen uns schon darauf :-)! (MA)

PEP-Kids auf der Spur des Kreuzes – 8.09.2018

Im Mittelpunkt des erstenTreffens der PEP-Kids im neuen Schuljahr stand das Kreuz – wir bekreuzigen uns, wir verehren das Kreuz, wir hängen es uns um den Hals, wir tragen unser Kreuz.
Am 14. September begeht die Katholische Kirche das mittlerweile fast unbekannte Fest der Kreuzerhöhung, d.h. die Erhöhung/das Zeigen unserer christlichen Identität im Kreuz.
Dieses Fest stammt aus dem vierten Jahrhundert: Die weit gereiste Nonne Egeria berichtet, dass man in Jerusalem das Kirchweihfest der Grabeskirche (335 n.Chr.) gemeinsam mit dem Gedächtnistag der Auffindung des Kreuzes Jesu feiert.
Im Zusammenhang damit wird die Reliquie dieses Kreuzes feierlich als Erinnerung an unsere Rettung durch Christus den Gläubigen gezeigt.

Aktiv überlegten sich die PEP-Kids, was wir beim Machen des Kreuzzeichens eigentlich genau ausdrücken wollen. Wir denken dabei an Gott, den Schöpfer, im Himmel oben, an Gottes Sohn Jesus Christus, der zu uns Menschen aus Liebe nach unten auf die Welt gesandt wurde, und an Gott, der Heilige Geist, der die ganze Schöpfung mit seiner ganzen Liebe („von links nach rechts“) umfasst.
Anschließend bastelten die Kinder mit viel Liebe eigene Mosaikkreuze, die Diakon Fabian Köck zum Abschluss spontan unter den Segen Gottes stellte.
Mit dem Segen Gottes beschenkt starten wir so gemeinsam in ein neues PEP-Kids-Jahr, in dem wir wieder viele Schätze unseres Glaubens entdecken wollen.
Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich beim zweiten Treffen am 6.10. zum Thema „Erntedank“. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Aushängen oder lassen sich in den PEP-Kids-Email-Verteiler aufnehmen. Senden Sie hierzu einfach eine Mail an andrea.major@web.de.

Einführung von Kaplan Ferdinand Bergrab – 1.09.2018

Dabei wurde er von Pfr. Josef Steindlmüller im Namen des Pfarrverbandes willkommen geheißen.
Bergrab betonte in seiner Predigt, dass sein Dienst ein Beitrag zu einem gemeinsamen Zeugnis aller Mitglieder des Pfarrverbandes sein soll – zum Zeugnis der Gegenwart Gottes in der Welt.
Am Ende des Gottesdienstes spendete der Neupriester den Primizsegen.

Ferdinand Bergrab stammt aus der Pfarrei Mariae Himmelfahrt, Miesbach. Nach seinem Studium in München und Jerusalem absolvierte er seinen Pastoralkurs (= praktische Ausbildung) in Partenkirchen-Farchant-Oberau. Am 30.06.2018 wurde er von Reinhard Kardinal Marx im Freisinger Mariendom zum Priester geweiht. Der Pfarrverband Esting-Olching ist seine erste Kaplanstelle. (JS)

Patrozinium in der Schlosskapelle – 16.08.2018

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von einer Flötengruppe, die sich eigens für den Anlass zusammengefunden hat.
Nach dem Gottesdienst fand eine Lichterprozession durch den Schlossgarten statt.

Bilder: H. Grill

Verabschiedung von Kaplan P. Shibu Joseph Cheeramvelil MCBS – 15.08.2018

In seiner Predigt zum Fest Mariae Himmelfahrt legte P. Shibu dar, dass Maria ein Mensch der Freiheit war. In Freiheit habe sie Ja zum Willen Gottes gesagt und dadurch nach der Entscheidung für Gott, Freiheit erfahren. Somit lade uns das Fest ein, die Ketten, die uns binden, abzulegen, so P. Shibu weiter.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom „Trio Cantate“.

Am Ende des Gottesdienstes dankte Pfarradministrator Josef Steindlmüller dem scheidenden Kaplan für seinen Einsatz und sein Engagement und wünschte ihm für seine neue Aufgabe alles Gute. Steindlmüller bat P. Shibu, den Pfarrverband Esting-Olching nicht zu vergessen und für die beiden Gemeinden auch in Zukunft bei der Feier der hl. Messe zu beten. Pastoralreferentin Beate Czabaun überreichte P. Shibu ein Buch mit Abschiedswünschen und – grüße von Pfarrangehörigen, Pastoralreferent Max Altmann eine symbolische Radl-Glocke.
Die beiden PGR-Vorsitzenden Franziska Schwojer und Ursula Schmüser verbanden ihre Abschiedsworte mit dem Brauch der Kräuterbuschen. Von Seiten der Stadt überbrachte 2. Bürgermeisterin Maria Hartl Grüße und Segenswünsche. P. Shibu selbst dankte dem Seelsorgeteam, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Ministranten sowie den Ehrenamtlichen in PGR´s und Kirchenverwaltungen.
Nach dem Gottesdienst klang die Feier bei einem Umtrunk auf dem Nöscherplatz aus.

Ab September wird P. Shibu „Priesterlicher Leiter der Seelsorge“ in der Pfarrei St. Johann Baptist, Gröbenzell.

Bilder: A. Major

Firmung 2019 – 9.08.2018

Solltest du bzw. ihr Kind keine Einladung zur Firmvorbereitung bekommen haben (Geburtsjahrgänge 1.11.2002 bis 31.10.2004), melden sie sich/du dich bitte bei mir.

Zur Firmvorbereitung sind alle Jugendlichen eingeladen, die im September in die 9.Klasse kommen und im Pfarrgebiet Esting und Olching wohne.

Email: maltmann@ebmuc.de oder Mobil: 017683076228

Max Altmann

Pastoralreferent

Pfarrbrief

Hier können Sie den aktuellen Pfarrbrief als PDF downloaden:

Kalender

September 2018
MDMDFSS
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
« Aug   Okt »

Veranstaltungen