News

Betriebsausflug nach Egling a. d. Paar und nach Dießen am Ammersee – 19.07.2018

Das erste Ziel war der Wachshof in Egling an der Paar. Von dort bezieht der Pfarrverband die Kerzen für den Gottesdienst sowie für die Erstkommunion.
Der Inhaber, Ralf Schlögl, führte durch die Anlage und erläuterte eindrucksvoll, wie Kerzen hergestellt und richtig gebraucht werden. Nach einer Brotzeit ging es weiter nach Dießen am Ammersee.
Dort stattete die Gruppe dem Marienmünster einen Besuch ab. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es zurück nach Olching, wo der Tag bei Kaffee und Kuchen im Pfarrgarten ausklang.

Goldenes Priesterjubiläum von Pfarrer Martin Thurner – 17.07.2018

Am 15. Juli feierte Martin Thurner, der von 1990 bis 2012 Pfarrer in St. Elisabeth, Esting war, sein 50jähriges Priesterjubiläum. Er feierte das Jubiläum in St. Hildegard, Pasing, seinem Ruhestandssitz. Zahlreiche Pfarrangehörige aus früheren Pfarreien, so auch aus Esting, füllten zusammen mit der örtlichen Gemeinde die Kirche bis auf den letzten Platz. Sie nutzten die Gelegenheit, ihm noch einmal persönlich für sein Wirken in ihren Pfarreien zu danken. Nach einem Umtrunk nach dem Gottesdienst wurde noch zum Mittagessen und Kaffee eingeladen und für Interessierte wurde anschließend noch ein Kirchenführung angeboten.
Es ist geplant, dass im Herbst Pfarrer Thurner aus Anlass seines Priesterjubiläums seine frühere Pfarrei Esting zu einem Abendlob und anschließendem gemütlichen Beisammensein besuchen wird. Termin wird noch bekannt gegeben.
Text und Bilder: H. Grill

Abschluss des Kindergartenjahres in St. Peter und Paul – 15.07.2018

Die Kinder sangen dabei kräftig die Lieder mit, die Herr Mann mit ihnen einstudiert hatte.
Das Thema des Gottesdienstes war Segen (in Anlehnung an die Stelle im 1. Kapitel des Epheserbriefs: „Er hat uns mit der Fülle seines Geistes gesegnet in der Gemeinschaft mit Christus Jesus“).
So wie eine Decke einhüllt, schützt und wärmt, so hüllt uns der Segen Gottes ein, schützt und wärmt uns – mit diesem Bild wurde der Segen verglichen.
Am Ende wurden die Kinder, die nach der Sommerpause in die Schule kommen, einzeln gesegnet.
Bild: A. Major

 

1. Familiennachmittag in Esting – 15.07.2018

Zu Beginn gab es Kaffee und Kuchen und es bestand die Möglichkeit zur Beichte.
P. Johannes von den Passionisten hielt daraufhin einen Vortrag zum Thema Neid in der Familie. Daneben beschäftigten sich die Kinder in der Kinderbetreuung mit Mose und dem Durchzug durch´s Rote Meer.
Der Nachmittag klang aus mit einer eucharistischen Anbetung, die von vier jungen Frauen vorbereitet wurde.

Pep-Kids unterwegs mit dem Heiligen Christophorus – 15.07.2018

Die großen Sommerferien nahen, die Zeit des Reisens beginnt. Am 24. Juli feiern wir passenderweise in der katholischen Kirche den Namenstag des Heiligen Christophorus, den Schutzpatron der Reisenden, des Verkehrs, der Pilger und der Lastenträger.
Zunächst lauschten die Kinder der Geschichte des starken, riesigen Offerus, der auf der Suche nach dem mächtigsten König der Welt war, dem er dienen wolle. In einem kleinen Kind, das er in seiner Hilfsbereitschaft auf seinen Schultern über den reißenden Fluss trug, fand er den Herrscher und Schöpfer der Welt – Jesus Christus. Offerus diente ihm fortan treu und wurde Christophorus – Christusträger – genannt.
Die Kinder durften selbst ausprobieren, was es heißt Christus durchs tiefe Wasser zu tragen. Behutsam, aber auch mit viel Freude wateten alle mit einer an der Jesus-Kerze entzündeten Kerze durch ein erfrischendes Wasserbecken.
Der Heilige Christophorus soll uns daran erinnern, dass wir dann zu ebensolchen Christusträgern werden, wenn wir anderen Menschen helfen die Lasten und Sorgen des Alltags zu tragen, wenn wir Anderen helfen an das „rettende Ufer“ zu gelangen.
Als Höhepunkt des heutigen Treffens wurden die vorher von Jedem gebastelten Christophorusplaketten von Pfr. Josef Steindlmüller gesegnet, um die Fahrzeuge sowie Groß und Klein auf ihren weiteren Wegen unter Gottes Schutz zu stellen.

Bereits fast ein ganzes Jahr sind die Pep-Kids nun auf Schatzsuche in unserem christlichen Glauben unterwegs. Besonders freut es uns, dass Frau Hildegard Wimmer sich bereit erklärt hat, uns bei unseren nächsten zwei Treffen den Festtag „Mariae Himmelfahrt“ näher zu bringen.
Am 11.8. wollen wir uns gemeinsam mit ihr auf eine Kräuter- & Blumenwanderung begeben, welche wir am 13.8. zu Kräutersträußchen binden wollen. Nähere Informationen dazu erfolgen bei Anmeldung per Email bis zum 01.08. unter andrea.major@web.de .
Ganz herzliche Einladung zu diesen beiden Treffen in den Ferien und allen Anderen wünschen wir auf die Fürsprache des Heiligen Christophorus schon einmal eine gesegnete Urlaubs- und Reisezeit!

Text und Bilder: A. Major

Stabat Mater – Kirchenkonzert in St. Elisabeth – 8.07.2018

Neben dem Estinger Kirchenchor wirkten mit: Anna-Maria Bogner, Sopran, Monika Strohmayer, Alt, Sebastian Bolz Tenor, Klaus Reiter, Bass, Magdalena Steinbauer Oboe, Leona Rohlfs, Oboe, Pius Schuhbaum, Orgel sowie das Kammerorchester Dieter Sauer. Die Leitung hatte Regina Schnell inne. Das Stück war geprägt vom Wechsel zwischen Chorpassagen, Solo-Arien, einem Duett (Sopran und Tenor) sowie einem Quartett mit Chor.
Dem traurigen Beginn über die Kreuzigung und die Ausweglosigkeit der Mutter unter dem Kreuz folgte ein anklagender Teil zu der Passage: „Wer ist der Mensch, der nicht weint, wenn er die Mutter in so großer Qual sieht?“ Nach den Arien von Bass und Tenor richtete der Chor den Blick von der Beschreibung hin zur Bitte an Maria: „Eia, Mutter, Quelle der Liebe, mach, dass ich die Gewalt des Schmerzens spüre, dass ich mit Dir weine. Mach, dass mein Herz in der Liebe zu Christus-Gott brenne.“ Schließlich endete das Stück in der großen und hoffnungsvollen Perspektive der „Paradisi Gloria“. Frau Schnell, der Chor und alle Mitwirkenden stellten eindrucksvoll unter Beweis, dass sich die Mühen und Investitionen der Proben gelohnt hatten. Die Zuhörerinnen und Zuhörer dankten allen Mitwirkenden mit einem lang anhaltenden Applaus. (JS)

Über 40 Jahre Lektorendienst – 8.07.2018

Lehnert erzählte dabei, wie er zum Lektorendienst gekommen ist: vor der Messe kam ein Redemptoristenpater aus der Sakristei und fragte ihn, ob er lesen könne. Seitdem war er im Kreis Lektoren.
Pfr. Steindlmüller dankte Lehnert mit einem Präsent für seinen Dienst und verabschiedete ihn aus dem Kreis der Lektoren.

Pfarrbrief

Hier können Sie den aktuellen Pfarrbrief als PDF downloaden:

Kalender

Juli 2018
MDMDFSS
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31      
« Jun   Aug »