Vorbereitungen für Mariae Himmelfahrt

Am 15.08. werden ab 09.30 Uhr die Büscherl vor der Olchinger Pfarrkirche verkauft. Beim Hochamt um 10.30 Uhr sowie bei der hl. Messe um 19 Uhr in der Estinger Schloßkapelle können die Kräuter gesegnet werden.
Ein herzliches Vergelt´s Gott allen, die die Kräuterbuschen-Aktion wieder durchgeführt haben – namentlich genannt seien Hildegard Wimmer und Christa Haak.
Bilder: A. Major

 

Der Katholische Frauenbund Olching bindet wieder Kräutersträuße zu Maria Himmelfahrt

Der Katholische Frauenbund Olching bindet wieder Kräutersträuße zu Maria Himmelfahrt. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung beim Sammeln der Kräuter, Binden der Sträuße und beim Verkauf vor dem Gottesdienst.

Wir freuen uns auch über Blumen und Kräuterspenden aus Ihrem Garten sowie Getreideähren. Bei Bedarf holen wir auch die Kräuter und Blumen gerne bei Ihnen ab.

 

Abgabetermin: Freitag, 12.08.2022 von 17.00 Uhr – 19.00 Uhr vor dem Pfarrheim

Binden der Sträuße: Samstag, 13.08.2022 ab 13.00 Uhr

Wo: im Pfarrgarten Olching, Pfarrstr. 12

Verkauf: Montag, 15.08.2022 ab 9.30 Uhr vor der Kirche St. Peter und Paul Olching

Der Erlös kommt sozialen Einrichtungen zugute.

Um immer genau informiert zu sein, schauen Sie bitte in den Schaukasten an der Kirche oder rufen Sie die Ansprechpartnerinnen: Hildegard Wimmer, Telefon 08142/14935 oder Christa Haak, Telefon 08142/12361 an.

+++ geänderte Gottesdienstzeiten an den Sonntagen in den Ferien +++

Samstag, 18 Uhr Vorabendmesse in Olching, St. Peter und Paul
Sonntag, 9 Uhr, Pfarrgottesdienst in Esting, St. Elisabeth
Sonntag, 10.30 Uhr, Pfarrgottesdienst in Olching, St. Peter und Paul
Die Beichtgelegenheit am Samstag Abend entfällt in den Ferien. Ab dem 17./18.09. gilt wieder die reguläre Gottesdienstordnung.

Verabschiedung von Diakon Wolfgang Baldes

In seiner Predigt ging Baldes bezugnehmend auf das Tagesevangelium (Lk 11,1-13) auf den Sinn des Gebetes ein. Im Gebet sind wir eingeladen, unser ganzes Leben vor Gott zur Sprache zu bringen. Dazu zählten auch die ganz alltäglichen, notwendigen Dinge des Lebens, so der Geistliche. Baldes schloß mit einem Zitat von Gertrud von Helfta wonach das Gebet das Herz verändere. Hier kann man die Predigt nachhören:
Am Ende des Gottesdienstes sagte das Team Diakon Baldes für seinen Einsatz und sein Engagement ein herzliches „Vergelt´s Gott“. Pfr. Steindlmüller dankte dabei besonders für die Mitwirkung bei Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen, für die Seniorenarbeit sowie für neue Projekte, die Baldes mit initiiert und eingebracht hat. Gemeindereferentin Gaby Franke verabschiedete sich mit einem Segenslied von Diakon Baldes und Pastoralreferent Max Altmann betonte die Energie und Lebensfreude, die Baldes versprüht.
Im Namen der evangelischen Johannesgemeinde bedankte sich Pfr. Sauer bei Baldes für die Zusammenarbeit und die ökumenische Verbundenheit, die für beide seit nunmehr 22 Jahre bestehe. Auch wenn sie unterschiedliche Herkünfte hätten, so habe man doch eine gemeinsame geistige Haltung der Offenheit, der Freiheit und des Lebens aus dem Evangelium, so der evang. Geistliche.
Die PGR-Vorsitzenden Ulla Schmüser und Hans-Peter Huber überbrachten ein Geschenk des Pfarrverbandes. Huber betonte dabei, dass die Arbeit von Diakon Baldes noch lange im Pfarrverband nachwirken werde, während Schmüser daran erinnerte, dass Baldes bei ihr im Jahr 1998 an der Grundschule Graßlfing das Schulpraktikum absolvierte.
Mit einem lang anhaltenden Applaus brachten die Gottesdienstbesucherinnen und – besucher, unter denen sich auch die frühere Pfarrbeauftragte Dr. Judith Müller befand, ihre Wertschätzung Diakon Baldes gegenüber zum Ausdruck.  Nach dem Gottesdienst traf man sich zu einem Umtrunk vor der Pfarrkirche.
Bilder: Michael Franke, Hans Grill

Motorradsegnung in Graßlfing

Für die Segnung wurde Pfr. Steindlmüller von den Mitgliedern des Stammtisches an der Olchinger Pfarrkirche abgeholt und mit einer Suzuki nach Graßlfing gebracht. An der Pfarrkirche entstand dabei ein eindrucksvolles Bild mit den aufgereihten Motorrädern. Steindlmüller bedankte sich bei Sprecher Stefan Popovits für die Einladung und die Fahrt mit der Suzuki und meinte wörtlich: „es hat viel Spaß gemacht, über die Felder zu fahren und der Fahrtwind war bei dem Wetter sehr angenehm“. im Moos angekommen wurde eine kleine Andacht gefeiert, bei der die Motorräder und die Begegnungsstätte gesegnet wurden.
Bilder: © Sabine Laut

Nachholfirmung in St. Peter und Paul

Am 16.Juli wurden in der Vorabendmesse zwei Jugendliche gefirmt, die bei den Firmungen im April nicht dabei sein konnten. Da dieses Jahr bis zum 31.8.  Pfarrer Steindlmüller noch die Firmerlaubnis vom Erzbischof hat, konnte er des feierlichen Gottesdienstes selbst vorstehen,

Foto: Andrea Major

Betriebsausflug nach Freising

In der Domstadt angekommen ging es zunächst mit einer Stadtführung durch die Altstadt. Der Weg führte vom Rindermarkt über die Stadtpfarrkirche St. Georg, dem Marienplatz hinauf zum Domberg, dem geistlichen Zentrum der Stadt. Dort schloß die Stadtführung mit einem Ausblick auf das Erdinger Moos sowie auf Weihenstephan. Im Rahmen der Führung wiesen die Stadtführerin und der Stadtführer auch auf die geplante Landesausstellung hin, die im Jahr 2024, dem 1300. Jahr der Ankunft des hl. Korbinian stattfinden wird und der derzeit zahlreiche Baustellen vorausgehen.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen im „Huber-Bräu“ stand noch Zeit zur freien Gestaltung zur Verfügung, die einige nutzten, um den Mariendom zu besuchen, ehe es wieder mit dem Bus zurück nach Olching ging.
Bilder: B. Schüppler & JS