hl. Messe zum Weihetag der Pfarrkirche

Am 22.09.1901 weihte der damalige Erzbischof Franz Joseph von Stein die Pfarrkirche St. Peter und Paul. Aus diesem Grund feiern wir am 22.09. um 19 Uhr eine hl. Messe in der Olchinger Kirche

Vorstellung von Kaplan Robert Daiser

Liebe Schwestern und Brüder im Pfarrverband Esting-Olching,

 

mein Name ist Robert Daiser und ich komme ursprünglich aus dem Chiemgau, genauer aus Truchtlaching. In meiner Kindheit und Jugend hatte ich einen eher klassischen Werdegang, als Ministrant, Oberministrant und dann in der KLJB. Nach dem Abitur habe ich mich erst einmal dazu entschieden, ein Jahr ins Ausland zu gehen. Der Internationale Jugendfreiwilligendienst führte mich für ein Jahr in das Partnerland unserer Diözese nach Ecuador. Dort arbeitete ich zunächst als Lehrer an einer Kolpingschule für Englisch, Kunst und Musik. Gelebt habe ich dieses Jahr allerdings in einem Pfarrhaus.

Diese Zeit hat mich so geprägt, dass ich mich noch in Ecuador entschieden habe, ins Priesterseminar einzutreten. Bereut habe ich diesen Schritt bisher nie. Nach dem ersten Jahr in Passau folgte das Studium der Theologie und Philosophie in München. Unterbrochen wurde diese Zeit von einem Freijahr in Rom. Studiert habe ich dort an der Päpstlichen Universität Gregoriana, gewohnt habe ich aber außerhalb am Internationalen Zentrum der Fokolar-Bewegung. Vor zwei Jahren begann schließlich die praktische Ausbildung im Pastoralkurs in Bad Aibling, bevor ich am 26. Juni dieses Jahres die Priesterweihe empfing. Nun freue ich mich darauf, gemeinsam mit Ihnen in den nächsten Jahren in Esting und Olching auf Spurensuche zu gehen nach diesem lebendigen Gott in unserem Leben.
Herzlich, Ihr neuer Kaplan

Robert Daiser

Bild: © privat
 

 

+++abgesagt: Frauenbundausflug am Mittwoch, 29.9.2021 zur Landesgartenschau nach Ingolstadt +++ abgesagt

ABGESAGT WG. ZU GERINGER TEILNEHMERZAHL
Unter dem Motto „Inspiration Natur“ bietet die Landesgartenschau
Ingolstadt auf dem 23 Hektar großen Gelände vom 21.4. bis zum
3.10. ein farbenprächtiges Blumenmeer.
Wir fahren mit dem Bus der Firma Unholzer von der Kath.
Pfarrkirche St. Peter und Paul nach Ingolstadt direkt zum Eingang
West der LGA. Es ist keine gebuchte Führung dort vorgesehen.
Für das leibliche Wohl vor Ort ist durch die Grossgastronomie
bei der Blumenhalle, dem Biergarten auf der Seeterrasse sowie
durch den Weinausschank auf der Apfelwiese gesorgt. Am frühen
Nachmittag treten wir den Rückweg an und werden unterwegs
noch Gelegenheit zum Kaffeetrinken haben.
Abfahrt : 9h an der Pfarrkirche St. Peter und Paul,Olching
Kosten: Busfahrt und Eintrittskarte 35 €, für Nichtmitglieder 39 €
Anmeldung bis 10.9. bei Brigitte Schwaninger
Tel. 28781 oder brigitte.schwaninger@frauenbund-olching.de
Hinweis: Das Gelände der LGA ist auch Rollatoren geeignet.
Die derzeitigen Vorschriften bei Busreisen:
– vor dem Einsteigen FFP-2 Maske aufsetzen und Hände
desinfizieren
– wann immer möglich bitte Abstand von 1,50m einhalten
– Vermeidung von Berührung mit anderen Personen
– während der gesamten Busfahrt dauerhaftes Tragen der
FFP-2 Maske
– bei Inzidenzwert über 50 am Abreiseort gilt die 3GRegel
Bei Fragen zu den Vorschriften setzen Sie sich bitte direkt mit der
Firma Unholzer Tel. 30021 in Verbindung.

Kräuterbuschenbinden des Kath. Frauenbundes Olching

Gottesdienst im Freien zu Mariae Himmelfahrt

Ein herzliches Vergelt´s Gott allen, die zum Gelingen des Festgottesdienste beigetragen haben!
Zur Kräuterweihe:
Der Legende nach haben die Jünger Jesu, als sie das Grab Mariens öffneten, darin nicht den Leichnam, sondern Rosenblüten und Kräuter gefunden. Daraus entwickelte sich der Brauch, Kräuter an Mariä Himmelfahrt zu weihen. Aus den Kräutern bereitete man bei Krankheiten einen Tee, falls ein Vieh krank wurde, wurden geweihte Kräuter ins Futter gegeben, bei Unwetter warf man Kräuter ins offene Feuer, um sich zu schützen. Den Brauch gibt es etwa seit dem 10. Jahrhundert
Einzug auf den Volksfestplatz
Die Kinder und Eltern bei der Kindermitmachpredigt mit Pastoralreferent Max Altmann
Bilder: A. Major

Schulwegtraining mit dem ADAC im Kindergarten St. Peter und Paul

In einem zweitägigen Schulwegtraining des ADAC konnten die Vorschulkinder des katholischen Kindergartens St. Peter und Paul solche und viele andere Situationen üben, damit sie ihren Weg zur Schule bald sicher und selbstständig bewältigen können.
„Gerade für Erstklässler ist es wichtig, den Schulweg zu Fuß zu gehen. Das viel praktizierte Elterntaxi sollte nur in Ausnahmefällen genutzt werden, denn es steht der Entwicklung der Verkehrskompetenz im Weg“, sagt Frau Klein vom ADAC, die mit den schlauen Füchsen zwei Tage lang den Schulweg geübt hat. Der erste Schultag kann kommen!
Foto: Kindergarten St. Peter und Paul

Schulranzenfest im Pfarrkindergarten St. Peter und Paul  

Auch dieses Jahr durften die schlauen Füchse wieder eine Zaunlatte am Gartenzaun des Kindergartens nach Herzenslust bemalen und sich dort mit ihrem Namen verewigen.

In einer kleinen Andacht in der Pfarrkirche segnete Pfarrer Steindlmüller schließlich die ABC-Schützen für einen gelungenen Start in den neuen Lebensabschnitt als Schulkind. Die Erzieherinnen des Pfarrkindergartens wünschen ihren schlauen Füchsen einen unvergesslichen und unbeschwerten Schulstart!

Foto: Elternbeirat St. Peter und Paul