Gott in Wort und Klang – Loblied der Schöpfung


Termin Details


Loblied der Schöpfung:

Der „Sonnengesang“ und der „Hymnus an die Materie“ Lesung und Orgelimprovisationen

Einen Lobgesang der Schöpfung und auf die Schöpfung bringen Diakon i.R. Wolfgang Baldes und BR-Rundfunksprecher Christopher Mann am 4. Oktober, dem Gedenktag des Heiligen Franziskus, um 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Olching, zu Gehör.

Zwei poetische Texte kommen zu Wort, die kaum unterschiedlicher sein können, aber beide die Schöpfung zum Thema haben: Aus dem Mittelalter, geprägt noch von der Frömmigkeit dieser Zeit, der „Sonnengesang“ des Heiligen Franziskus (1224/25). Darin – und das ist neu! – lobt die ganze Schöpfung, angefangen von dem Bruder Sonne (il sole) über die Schwester Mond (la luna) bis zur Schwester Tod (la morte) ihren Schöpfer. Und 700 Jahre später Pierre Teilhard de Chardin, ein Jesuit, Naturforscher und Philosoph mit seinem „Hymnus an die Materie“ (1919). Er schreibt, die Materie sei gesegnet und gepriesen, da sie die Sehsucht wach hält, „den nahtlosen Schleier der Phänomene“ zu durchdringen und uns einmal einführen wird „in das Herz dessen, was ist“.

Stimmung und Aussage dieser beiden Texte der christlichen Weltliteratur nimmt der Organist Wolfgang Mann in seine Orgelimprovisationen auf.

Wolfgang Baldes

Diakon i.R.

Kalender

September 2022
MDMDFSS
    1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30   
« Aug   Okt »