Verabschiedung von Herrn Gschwandtner aus dem Mesnerdienst

Am IV. Fastensonntag wurde Herr Franz Gschwandtner aus dem langjährigen Mesnerdienst in Olching verabschiedet. Im Pfarrgottesdienst wurde ihm vom Seelsorgeteam, den Ministranten und der Pfarrgemeinde für seine Tätigkeit gedankt. Als "Überraschungsgast" war die frühere Pfarrbeauftragte Dr. Judith Müller gekommen, die Herrn Gschwandtner im Jahr 2001 eingestellt hatte.
Nach über 20-jähriger Tätigkeit gehört Herr Gschwandtner zum „Ur-Gestein“ der Pfarrei St. Peter und Paul. Viele Taufen, Erstkommunionen, Hochzeiten und Beerdigungen hat er mit begleitet und dabei auch viele Seelsorgerinnen und Seelsorger erlebt und sie unterstützt. Darüber hinaus hat er die Grünanlagen gepflegt und die Gebäude „in Schuss“ gehalten.
In seiner Predigt betonte Pfr. Steindlmüller, dass das Herzstück des Mesnerdienstes die Vorbereitung und Mitgestaltung des Gottesdienstes sei. Dabei habe Gschwandtner mitgeholfen, dass ein Raum eröffnet werde, in dem für die Menschen die barmherzige Liebe Gottes erfahrbar ist, von der im Gleichnis vom barmherzigen Vater die Rede ist.
Am Ende des Gottesdienstes dankte das Team gemeinsam dem langjährigen Mesner. Gemeindereferentin Gaby Franke erzählte dabei die Anekdote, wonach bei Fehlern in der Liturgie Gschwandtner den Satz zu sagen pflegte: „Der Herr vergibt die Schuld und rettet unser Leben“. Auch die Ministranten, die zum Abschied zahlreich erschienen waren, hatten ein Geschenk und eine kleine Rede vorbereitet.
Nach dem Gottesdienst gab es bei strahlendem Sonnenschein einen kleinen Umtrunk vor der Pfarrkirche.
Wir sagen Herrn Gschwandtner auch an dieser Stelle ein herzliches Vergelt´s Gott für seinen wertvollen, zuverlässen Dienst und für seine Treue zu unserer Pfarrei. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft und würden uns freuen, wenn er auch in Zukunft mal „in seiner Olchinger Kirche“ vorbeischaut.
Bei der Messe durfte Herr Gschwandtner mit seiner Frau und seinem Sohn heute Mal im Volk Platz nehmen (links unten im Bild)
Das Team verabschiedet sich und sagt „Danke“ (nicht im Bild: Kaplan Daiser, der zeitgleich die hl. Messe in Esting feierte)
Die frühere Pfarrbeauftragte Dr. Judith Müller ging auf die Mitiwrkung Gschwandtners bei der Kirchenrenovierung im Jahr 2006 ein.
Anschließend gab es einen kleinen Umtrunk vor der Kirche…
… der vom Pfarrgemeinderat vorbereitet wurde. Bilder: Michael Franke

Kalender

Mai 2022
MDMDFSS
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31      
« Apr   Jun »