Totengedenken an Allerheiligen

Am Nachmittag des Hochfestes Allerheiligen wurde in unserem Pfarrverband der Verstorbenen gedacht, besonders derer, die im vergangenen Jahr verstorben sind.
Bei einer nachmittäglichen Andacht in der Olchinger Kirche wurden dabei die Namen der Verstorbenen des vergangenen Jahres verlesen und für jeden Namen eine Kerze entzündet. Pastoralassistentin Annika Woitich ging in ihrer Predigt der Frage nach, was nach dem Tod kommt und verwies auf die christliche Auferstehungshoffnung, wie sie Paulus der Gemeinde in Thessaloniki nahebrachte. Nach der Andacht wurden die Gräber auf dem Alten Friedhof und den Parkfriedhof gesegnet.
Die Predigt von Frau Woitich kann man hier nachhören:
In Esting fand zeitgleich eine Andacht im Friedhof statt, die von Kaplan Robert Daiser und Pastoralreferent Max Altmann durchgeführt wurde. Die Andacht endete ebenso mit der Segnung der Gräber.
Bilder: H. Grill, A. Woitich