Gottesdienst im Freien zu Mariae Himmelfahrt

Am Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel fand auf dem Olchinger Volksfestplatz ein Pfarrverbandsgottesdienst statt. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher hatten sich eingefunden, um den Gottesdienst mitzufeiern. Für die Kinder hielt Max Altmann eine Kindermitmachpredigt, musikalisch gestaltet wurde die Feier von einem Bläserquartett. Am Ende des Gottesdienstes wurde Christina Augustin aus dem Ministrantendienst verabschiedet. Anschließend wurden die Kräuter gesegnet.
Ein herzliches Vergelt´s Gott allen, die zum Gelingen des Festgottesdienste beigetragen haben!
Zur Kräuterweihe:
Der Legende nach haben die Jünger Jesu, als sie das Grab Mariens öffneten, darin nicht den Leichnam, sondern Rosenblüten und Kräuter gefunden. Daraus entwickelte sich der Brauch, Kräuter an Mariä Himmelfahrt zu weihen. Aus den Kräutern bereitete man bei Krankheiten einen Tee, falls ein Vieh krank wurde, wurden geweihte Kräuter ins Futter gegeben, bei Unwetter warf man Kräuter ins offene Feuer, um sich zu schützen. Den Brauch gibt es etwa seit dem 10. Jahrhundert
Einzug auf den Volksfestplatz
Die Kinder und Eltern bei der Kindermitmachpredigt mit Pastoralreferent Max Altmann
Bilder: A. Major

Kalender

September 2021
MDMDFSS
   1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30    
« Aug   Okt »