Gesegnete Pfingsten

Pfingstgrüße digital aus dem Pfarrverband

Dieses Jahr wollen wir Ihnen/Euch einen besonderen Pfingstgruß zukommen lassen.

Gemeindemitglieder grüßen in ihren Heimatsprachen.

Damit soll das Pfingstgeschehen in der Apostelgeschichte (Vgl. 2,1-14) zu Gehör gebracht werden.

Als sich das Getöse erhob, strömte die Menge zusammen und war ganz bestürzt; denn jeder hörte sie in seiner Sprache reden. Sie waren fassungslos vor Staunen und sagten: Seht! Sind das nicht alles Galiläer, die hier reden?  Wieso kann sie jeder von uns in seiner Muttersprache hören: Parther, Meder und Elamiter, Bewohner von Mesopotamien, Judäa und Kappadokien, von Pontus und der Provinz Asien, 10 von Phrygien und Pamphylien, von Ägypten und dem Gebiet Libyens nach Kyrene hin, auch die Römer, die sich hier aufhalten, Juden und Proselyten, Kreter und Araber – wir hören sie in unseren Sprachen Gottes große Taten verkünden.“

Idee: Georg Böckl-Bichler,

Umsetzung: Max Altmann
Musikalische Rahmung: Wolfgang Mann

 

Kalender

Juni 2021
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30     
« Mai   Jul »